0.00 0
Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0.00 0
Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Viagra und seine Generika

Original-Viagra und generisches Viagra

Patienten greifen zunehmend zu sogenannten Generika, um Geld für Medikamente zu sparen. Auch mit Aphrodisiaka ist das mittlerweile problemlos machbar.

Viagra Generika

Generisches Viagra wirkt genauso schnell und zuverlässig wie das Original des amerikanischen Herstellers Pfizer. Sie enthalten auch den Wirkstoff Sildenafil Citrat, der nur in etwas anderer Zusammensetzung existiert. Es wird etwa eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen, damit sich seine volle Wirkung ungehindert entfalten kann. Dann kommt es zu einer deutlichen und deutlichen Verbesserung der erektilen Funktion. Der Potenzschub hält bis zu sechs Stunden an, wodurch Sie das gleiche Produkt zu einem unschlagbaren Preis erhalten.

Entgegen der landläufigen Meinung sind sogenannte Generika keine illegalen Fälschungen der Originalpräparate, sondern nur legale Kopien. Sie profitieren jedoch illegal von diesem schlechten Ruf, der die Aufmerksamkeit vieler Versandapotheken auf sich gezogen hat. In deutschen Apotheken findet man sie inzwischen so oft wie das Original-Markenprodukt. Dort stehen sie nicht mit dem Zusatz „Allgemein“ in den Regalen, sondern haben einen neuen Namen. Die Produktion eines Generikums ist im Allgemeinen erst 10 Jahre nach der Vermarktung des Generikums erlaubt, solange ein Patentschutz besteht. Dadurch kann das Pharmaunternehmen seine Forschungs- und Marketingkosten amortisieren. Bei Viagra zum Beispiel läuft diese in Deutschland 2013 aus, bis hier kein generisches Viagra mehr hergestellt oder verkauft werden kann. Daher kommt die Mehrheit der Generika zur sexuellen Verbesserung aus Indien. Große Pharmaunternehmen machen sich zunutze, dass das indische Patentrecht die Patentierbarkeit von Wirkstoffen in Medikamenten verhindert. Daher sollte durch die Herstellung von herkömmlichem Viagra kein in Ihrem Land geltendes Gesetz verletzt werden. Versandapotheken vertreiben diese Produkte in Deutschland schon lange, daher müssen bei der Bestellung die Einfuhrbestimmungen beachtet werden.

Warum ist generisches Viagra billiger?

Andererseits stehen die Aphrodisiaka der indischen Firmen den großen westlichen Pharmakonzernen in Sachen Produktionsstandards, Wirksamkeit, Verträglichkeit oder Qualität in nichts nach. Wenn Sie ein generisches Medikament vom Marktführer Viagra kaufen, erhalten Sie im Wesentlichen denselben Wirkstoff – Sildenafilcitrat – in einer etwas anderen Aufmachung und zu einem Bruchteil des geringen Preises. Der niedrigere Preis ist auf die genau untersuchte und allgemein bekannte Wirkungsweise des Generikums zurückzuführen. Dies bedeutet, dass indische Unternehmer fast keine Werbekosten zahlen, um das Medikament erfolgreich zu vermarkten, und manchmal Milliarden von Dollar an Forschungskosten sparen, weil alle notwendigen Runden klinischer Studien an anderer Stelle durchgeführt wurden. Kamagra ist eines der bekanntesten generischen Viagra. Es wird vom indischen Pharmariesen Ajanta Pharma hergestellt und ist seit seiner Einführung ein ernsthafter Konkurrent von Viagra. Es ist für etwa ein Drittel erhältlich und funktioniert genau gleich. Generische Viagra-Produkte können in Deutschland jedoch erst nach Ablauf des Patentschutzes erworben werden. Die einzige Möglichkeit, normales Viagra zu kaufen, besteht darin, es bei einer ausländischen Online-Apotheke zu bestellen.

Wer Generika im Internet bestellt, sollte die Ware nach Erhalt immer genau prüfen, denn viele Betrüger wollen nun die Gelegenheit nutzen und mit uneffektiven Mitteln Geld verdienen. Diese werden oft in schmutzigen Hinterhöfen hergestellt und in Ländern ohne Hygienestandards online verkauft. Wenn die Verpackung zerrissen ist oder das Medikament nur lose in einer Tüte verschickt wird, berühren Sie es am besten nicht. Haben Sie immer verschiedene Siegel oder Hologramme auf der Originalverpackung, die absolut manipulationssicher ist. Achten Sie hierauf besonders! Illegal hergestellte Medikamente enthalten oft keine Wirkstoffe und verursachen oft nur unerwünschte Nebenwirkungen, die im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen können. Es ist auch ratsam, auf bewährte Generika wie Kamagra zurückzugreifen, da deren Wirksamkeit unzählige Male bestätigt wurde. Probieren Sie keine unbekannten Produkte aus, obwohl Sie immer noch Geld sparen können.

Obwohl Sie Generika rezeptfrei online bestellen können, sollten Sie vor der Einnahme immer Ihren Arzt konsultieren. Dadurch kann festgestellt werden, ob die App unerwünschte Nebenwirkungen verursachen oder mit anderen Medikamenten interagieren könnte. Sie können das Rezept Ihres Arztes jederzeit später auslaufen lassen. In keinem Fall übernimmt die Krankenkasse die Kosten für online bestellte Medikamente ohne Rezept.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


    The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.